Bild
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
The Heart and The Sword Foren-Wiki
Melody

Melody
Östlich von Koria, noch immer im Zentrum der magischen Dimension liegt das Königreich Melody, dessen Staatsführung diktatorisch-religiös organisiert ist. Der eigene König ist Repräsentant des eigenen Gottes und absoluter Gehorsam gegenüber seinen Anweisungen zieht sich in allen Lebensbereichen durch. Religiosität, Unterdrückung von Frauen und eine scheinbare Emotionslosigkeit zeichnet die Bevölkerung aus. Karrierewege und damit auch die Ausbildung sind vorherbestimmt, passen sich nur geringfügig an und internationale Schulbesuche sind daher selten. Höchstes Ansehen genießt das Militär, das neben dem Eraklyons und Esperos das disziplinierteste der Dimension ist.

Population Bildungsstand Militärmacht Artenvielfalt techn. Fortschritt

Die Monarchie in Melody ist so absolut, dass sie einer Diktatur gleich kommt. Der als Reinkarnation ihres Gottes verehrte König gilt als unfehlbar und unterliegt in seinen Entscheidungen keinen gesetzlichen Regelungen. Zweifel an seiner Person und seinen Entscheidungen werden zugleich als Zweifel an der eigenen Gottheit gedeutet und sind das schlimmste Verbrechen, das sich in Melody begehen lässt. Zur religiösen Praxis gehört es, dem jeweiligen Herrscher beziehungsweise einer Statue Opfer zu erbringen.
Untergeordneten Adel gibt es, der seine Titel in gleicher Form vererbt wie die Herrscherfamilie selbst: In der Regel wird an den ältesten Sohn vererbt - und ältere Schwestern dabei übergangen. Nur, wenn kein Sohn in direkter Linie existiert, dürfen Mädchen erben. Sicher sein kann sich keine Familie über ihren Adelstitel. In keinem anderen Land werden Titel so häufig entzogen und Familien entmachtet wie in Melody.
Schutz davor bilden auch Eheschließungen nicht, die in Melodys Adel zwischen bevorzugt einheimischen Adelsfamilien geschlossen werden. Die Königsfamilie dagegen legt wert darauf, ausschließlich Angehörige anderer Königshäuser nach Melody einheiraten zu lassen. Ehen werden früh arrangiert.

Welche royalen Charaktere benannt oder bereits bespielt sind, kann der Liste entnommen werden.

Bunt und laut sind in Melody maximal die Touristenviertel, die auch ausschließlich für diesen wirtschaftlichen Zweck existieren. Die Wohnorte der indigenen Bevölkerung dagegen sind 'ruhig', ob es sich um Dörfer oder Großstädte handelt. Jedes Detail des Alltags ist klar strukturiert, läuft nach genauen Regeln ab, die teils rein gesellschaftlicher Natur sind, teils von religiösen Aspekten geprägt werden. Dem Gottkönig beispielsweise muss täglich gedacht, wöchentlich aktiv geopfert werden - und Bitten an ihn sind einer von zwei Fällen, in denen Emotionen in der Öffentlichkeit nicht nur gestattet, sondern nahezu Pflicht sind. Ansonsten wirkt Melody emotionsarm, womit man auf die Magieform reagiert, die im Land die häufigste darstellt: Emotionsmagie. Auf die Empathen in der eigenen Bevölkerung soll Rücksicht genommen werden, um ihnen die Gelegenheit zu geben, das allgemeine Ideal zu erfüllen: Dem großen Ganzen des Staates zu dienen, der sie streng kontrolliert und dies nur tut, um das religiöse Ideal der Glückseligkeit zu erreichen.

Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit, Homosexualität und alleinerziehende Frauen scheint es in Melody nicht zu geben. Stattdessen wird der Mann als Familienoberhaupt und -ernährer gesehen. Der Frau obliegt die Haushaltsführung und Kindererziehung im Sinne ihres Mannes und des Staates. Die wenigen Ausnahmen, die es gibt, hatten mit großen Schwierigkeiten und langen Wegen zu kämpfen, werden im eigenen Land oft kaum anerkannt und auch international bevorzugen Einwohner Melodys zum Beispiel für Geschäfte den hochrangigsten männlichen Gesprächspartner, der verfügbar ist.

Die strengen Lebensregeln und staatlichen Kontrollen schrecken vor einer Einwanderung nach Melody oftmals ab. Typisch für die Bevölkerung sind daher die Hauttypen 3 und 4: mittelhelle bis bräunliche Haut mit dunklen Haaren und oftmals auch dunklen, leicht schräg stehenden Augen, wie sie für Japaner oder Koreaner typisch sind. Dabei bemüht man sich, die eigene Haut möglichst blass erscheinen zu lassen. Es gilt als Schön sowie Zeichen von Wohlstand, der ansonsten gerade von einer unteren Mittelschicht oft im Ausland gesucht wird, wo man sich ein freieres Leben erhofft. Bei einer Geburtenrate von durchschnittlich 2 Kindern nimmt die Bevölkerung allerdings kaum ab und wird auch in zukünftigen Generationen ihre starken Wohlstandsunterschiede aufweisen. Diese sind lediglich in der Kultur - Film, Fernsehen, Theater und Literatur - aufgehoben und die andere Ausnahme, in dem Darsteller und Publikum ihre Gefühle offen zeigen dürfen.

Eine Schulpflicht zwingt alle Kinder Melodys zum Besuch einer allgemeinbildenden Schule und landesweit kann für den Elementarunterricht ein einheitlicher Standard umgesetzt werden. Detaillierte Lehrpläne, genaue Tagesabläufe und strenge Kontrollen stellen sicher, dass z.B. in der Provinz und der Hauptstadt das gleiche gelehrt wird. Eine hohe Leistungsorientierung besteht ab der ersten Klasse und fast ebenso früh wird Wert auf eine berufliche Ausbildung gelegt. Angesichts staatlich-religiös bestimmter Lebenswege ist auch die Schule in diesen Rahmen eingepasst. Vielfach ermöglichen Internate die passgenaue Bildung.

Eine höhere, magische Ausbildung ist fast ausschließlich der Oberschicht vorbehalten und findet aufgrund eines ausgeprägten Nationalstolzes fast ausschließlich im eigenen Land statt. Da sich das Schrift- und Zahlsystem Melodys von dem anderer Staaten unterscheidet, ist der Besuch einer einheimischen weiterbildenden Schule empfehlenswert. Diese existieren für Feen, Hexen, Hexer und Spezialisten. International besonders bekannt ist das Goldene Auditorium. Hier werden Schüler jeden Geschlechts in allen Formen der Magieanwendung unterrichtet. Trotz der strengen Schulregeln gilt das Unterrichtsniveau im internationalen Vergleich als mittelmäßig.

Disziplin und Strenge sind nicht nur im Alltag allseits präsent, auch die militärische Streitkraft Melodys gilt neben Eraklyons und Esperos als diszipliniertestes und strengstens ausgebildetes Heer der Anderswelt. Die Kultur spiegelt sich in diesem Aspekt der Gesellschaft wider und bedeutet für jedes Mitglied auf jeder Stufe die gleichen Werte. Respekt und Anstand stehen an der Tagesordnung, wenn die antrainierte Haltung eingenommen wird, sobald ein Offizier den Raum betritt. Melody selbst verfügt über Streitkräfte zu Luft, Wasser und Land, hat seine größte Stärke jedoch in der Marine. Die Schiffsflotte ist nicht nur umfangreich und vielseitig und mit verschiedenen Schiffstypen für unterschiedliche Szenarien gerüstet, sondern auch die zahlenmäßig größte Truppe des Reiches. Nach außen wird die Wahrnehmung stark reguliert, sodass wie im Inland auch nach Außen strenge Zensur herrscht. Was nicht über den Militärsstab des Königs freigegeben wurde, erreicht nicht einmal die Landesgrenzen und Verräter werden streng bestraft. Melody behält stets das Bild als eher durchschnittliche Militärmacht aufrecht, was genau in den Werften und Kampfanlagen passiert, wissen nur die Soldaten und Soldatinnen.

Die Besatzung ist sowohl männlich wie weiblich, doch noch heute genießen Frauen im Militär ein schlechteres Ansehen. Hohe Positionen sind meist den Männern vorbehalten, die als klüger und strategischer gelten. Nichtsdestotrotz lebt in jedem Besatzungsmitglied der große Nationalstolz, der jedem Bewohner Melodys bereits von Klein an antrainiert wird. Die Spezialist*innen und Hexen und Hexer, die das Heer ausmachen, geben ihr Leben für das Reich und ihren Gottkönig.

Wo wenig Informationen über den Umfang der Besatzung nach außen dringt, da existieren auch kaum offizielle Aufzeichnungen über Militärstandorte im Inland oder mögliche technische Ausstattung. Alle Kaufverträge unterliegen der strengsten Geheimhaltungsstufe und dennoch mutmaßt man, dass Melody über eine anspruchsvolle, hochtechnische und umfangreiche Ausstattung verfügt. Man munkelt über eigene Labors und wissenschaftliche Einrichtungen unter den Militärstandorten und die Handelsbeziehung zu Zenith ist vielen anderen Reichen ein Dorn im Auge.

Natürlich sind alle Inseln Melodys von Wald bedeckt, der sich von immergrünen, tropischen Regenwäldern zu laubabwerfenden Wäldern im Süden verändert. Stark spürbare Jahreszeiten gibt es kaum, sondern ganzjährig Durchschnittstemperaturen von 20-30°. Eine Unterteilung in Regen- und Trockenzeit ist stattdessen angebracht, wenn sich auch deren Dauer und Grad der Trockenheit unterscheidet. Im Süden werfen Bäume deswegen ihre Blätter ab, wenn die Landschaft nicht sogar so karg wird, dass ein natürlicher Bewuchs selten und eine landwirtschaftliche Nutzung kaum möglich ist. Im Interesse dieser Nutzung, einem höheren Bedarf an Siedlungsfläche und Maßnahmen zur Steigerung des Lebensstandards ist viel dieser Waldfläche und ihrer Einwohner zum Opfer gefallen. Der Tiger, Melodys größtes, einheimisches Raubtier, ist entsprechend vom Aussterben bedroht und wird zusätzlich von Wilderern gejagt. Ihr Fell, aber auch die lebenden Wildkatzen selbst sind als exotische Haustiere beliebt.
Importierte Bäume wie Eukalyptus und Tee verdrängen auch jenseits der Plantagen die einheimischen Pflanzen, entziehen weiteren Tieren ihre Lebensgrundlage. Die Eingriffe in die Bewässerung sorgen für zusätzliche Probleme: Staudämme halten den Monsunregen nicht überall stand, Hochwasser ist in ruralen Gebieten ein wiederkehrendes Problem, während Großstädte gut geschützt über alles erhaben zu sein scheinen. Einen gewissen Naturschutz gibt es vor allem im touristischen Interesse. Beispielsweise die westliche Neremyn Insel, auf der das tropische Klima am ausgeprägtesten ist, ist vollkommen darauf ausgelegt, erlaubt den Touristen Narrenfreiheit von Melodys sonst so strengen Gesellschaftsregeln.

Dass Melody technologisch sehr fortschrittlich ist, merkt man nicht allen Landesteilen an, denn von einer gleichmäßig ausgebauten Infrastruktur und Chancengleichheit auf dieser Ebene ist der Gottkönig nicht angetan. In den ländlichen Regionen sind magische Fortbewegungsmittel und landwirtschaftliche Maschinen bereits selten, Unterhaltungselektronik sogar gar nicht vorhanden. Beides wird häufiger, je größer die Orte werden und aus Melodys Großstädten sind modernste Technologien gar nicht mehr weg zu denken. Selbst die Altstädte des Landes sind nicht frei von den neusten Hovercar-Modellen. Natürlich bieten Shopbesitzer Holokleidung zum Verkauf an und insbesondere die Jugend verbringt ihre Freizeit mit VR-Systemen. Besonderer Beliebtheit in der Oberschicht erfreut sich dabei ein System, das den vollkommenen Rückzug in ein digitales Melody ermöglicht: Ein idealisiertes Avatar, unverletzlich, erlebt mehr, als man real jemals könnte. Und man lässt es auch nur ungern allein. Die leistungssteigernden Mittel, die in Melody bereits genommen werden, um das Schul- und Arbeitsleben auszuhalten, werden auch konsumiert, um länger gamen zu können. Die E-Sports-Szene ist in keinem anderen Land größer, füllt Stadien und ermöglicht Gefühlsausbrüche, die in Melody ansonsten so selten bis verboten sind, dass in der Öffentlichkeit nicht mal telefoniert wird.

Eine kleine Ausnahme dabei bilden die Touristenorte. Die Wohnungen und öffentlichen Verkehrsmittel dort sind auf dem technologischen Stand, den die Betreiber wollen. Was öffentlich ausgelebt und getan wird, ist die freie Entscheidung der Besucher.

Fakten
Das Wichtigste in Kürze:
  1. Melody ist eine absolute Monarchie, deren König als Gottesrepräsentant verehrt wird, Jungen werden in der Erbfolge bevorzugt, Mädchen sind aber nicht ausgeschlossen und Ehen werden früh arrangiert - in der Königsfamilie unterliegen sie jedoch weiteren Bedingungen
  2. Melodys Leben unterliegt strengen Regeln, lässt Emotionen nicht zu und macht es Einwanderern schwer, Fuß zu fassen
  3. Melodys Bevölkerung erinnert optisch fast ausschließlich an Japaner bzw. Koreaner
  4. Melody verpflichtet zum Besuch allgemeinbildender Schulen, die weiterführenden Magieschulen im eigenen Land werden bevorzugt
  5. Melodys Begabte verfügen typischerweise über Emotionsmagie
  6. Melody legt großen Wert auf ihr überdurchschnittlich diszipliniertes, gut ausgestattetes Militär
  7. Melodys Vorbild sind klassischerweise thailändische Hitze und südostasiatischer Regenwald mit Höhenzügen
  8. Melody ist technologisch auf einem guten Stand